Das Forschungsinstitut für Philosophie

Das fiph ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Philosophie (DGPhil) und der Gesellschaft für Interkulturelle Philosophie (GIP).

Das neue fiph-Journal (Herbst 2014) steht zum Download bereit.

 Das aktuelle Veranstaltungsprogramm für das Wintersemester 2014/15 finden Sie hier.

 

Termine

Vortragsreihe "Gegenwartsfragen der Philosophie" (III)

Am Mittwoch, den 27.11.14, 19.30h, wird Bestsellerautor und Philosoph Stephen Law (Universität London) am fiph zum Thema

"What does Humanism mean today?"

sprechen. Angesichts der wachsenden Zahl areligiöser Menschen wird Stephen Law, einer der international renommiertesten Humanisten, in die Bedeutung des Humanismus einführen. Nach seinem Vortrag wird er zur Diskussion zur Verfügung stehen.

Herzliche Einladung!

 

Zeit: 19.30-21h

Ort: Vortragsraum des fiph, Gerberstr. 26, 30169 Hannover

Der Vortrag ist in englischer Sprache. Der Eintritt ist frei.

 

__________________________________________________

 

Öffentlicher Vortrag

Am Dienstag, den 02.12.14, 18.00h, wird Dr. Eike Brock, Fellow am fiph, zum Thema

"Die Tragödie verweigerter Anerkennung - oder: Was Philosophen und Philosophinnen (mit Cavell) von Shakespeare lernen können"

vortragen. Die Verweigerung von Anerkennung, aber auch Wege gelungener Anerkennung des Anderen begegnen uns beispielhaft in den Dramen Shakespeares. Eike Brock wird die von Stanley Cavell entwickelte Philosophie der Tragödie vorstellen und ihre erkenntnistheoretische, moralische und auch lebenspraktische Relevanz vermitteln.

Herzliche Einladung!

Zeit: 18.00-19.30h

Ort: Vortragsraum des fiph, Gerberstr. 26, 30169 Hannover

Der Eintritt ist frei.

 

__________________________________________________

FIPH-Blog

Liebe Freundinnen und Freunde der Philosophie!

Das FIPH hat jetzt für alle Interessierten einen Blog eingerichtet. Wir möchten damit zum gemeinsamen Philosophieren einladen und freuen uns auf Kommentare, Anregungen und Kritik. Ihr findet uns unter

www.philosophie-indebate.de

Ein Blog lebt natürlich davon, dass sich viele mit Kommentaren oder Beiträgen an den Debatten beteiligen. Für den Erfolg eines solchen Formats ist eine breite Streuung wichtig. Deshalb unsere Bitte: Leitet den Link weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Das Mitarbeiter-Team des Blogs

_____________________________________________

Ausschreibung

Wissenschaftliche Preisfrage 2015 - "Wozu ist das Böse gut?"

"Wozu ist das Böse gut?" - die Preisfrage 2015 zielt darauf, die Rede vom Bösen zu befragen. Es sollen die Voraussetzungen der Rede vom Bösen offengelegt werden, und zwar in verschiedenen zwischenmenschlichen, gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Kontexten.

Das Forschungsinstitut für Philosophie Hannover vergibt für die Beantwortung dieser Preisfrage einen internationalen wissenschaftlichen Preis in Höhe von insgesamt 6.000 Euro. Einsendeschluss ist der 31. März 2015.

Die Details der Ausschreibung und die Adresse zur Einsendung von Beiträgen finden Sie hier.

______________________________

Non-Stipendiary Fellowships

Neben Research-Fellowships und Stipendien bietet das Forschungsinstitut für Philosophie Hannover auch die Möglichkeit, als Non-stipendiary Fellow an das Institut zu kommen. 

Ausschreibung Non-stipendiary Fellowships

__________________________________________

FIPH-Videopodcasts

In Kooperation mit dem multimedialen Talkformat "Die Weiße Runde" hat das FIPH seit 2010 eine Reihe von Videos produziert (u.a. mit Hans Joas, Ulrich Hemel und Felix Ekardt). 

Anschauen können Sie sie hier

_____________________________________________